Skip to main content

Die Tenorierung im Zivilurteil: Darstellung anhand praktischer Beispielsfälle

25,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14/08/2022 08:21

Vorteile auf einen Blick

  • 174 verständlich erläuterte Anwendungsfälle
  • Untergliederung in Themenschwerpunkte erleichtert das schnelle Auffinden des gesuchten Tenors
  • „Trainer“ für die Assessorausbildung und für junge Richter

Ein Klassiker für Referendar:innen und Richter:innen zum Berufseinstieg:

Der Tenor ist die Essenz des Urteils. Allen Zivilgerichtsurteilen ist die Urteilsformel, die Tenorierung, vorangestellt, die kurz den zusammengefassten Entscheidungsinhalt vollständig umschreibt. Dieser Tenor ist die „Visitenkarte“ des Urteils und der Examensklausur. Er besteht aus den drei Entscheidungen: zur Hauptsache, zu den Kosten und zur vorläufigen Vollstreckbarkeit.
Auch im Rahmen der juristischen Ausbildung hat die Tenorierung einen erheblichen Einfluss auf den Erfolg der Klausuren im Zweiten Juristischen Staatsexamen und ihrer vorbereitenden Leistungsnachweise.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


25,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14/08/2022 08:21